Dienstag, 27 September 2016 10:45

Kader 2016/17

geschrieben von

DSC 1448

Sonntag, 24 April 2016 00:57

SV Elmen : SV Weissenbach 3:0 (1:0)

geschrieben von

Am Sonntag, den 24. April machten wir uns auf zum ersten Meisterschaftsspiel des Jahres gegen den SV Elmen.

 

Bei winterlichem Wetter begann unsere Truppe das Spiel sehr nervös. Man spielte einige Fehlpässe und geriet bereits nach 4 Minuten mit 1:0 in Rückstand. Anschließend wollten wir das Spiel besser kontrollieren, die gelang uns aber nur selten. Unsere Mannschaft vergab in der ersten Hälfte schon sämtliche gute Torchancen und konnte bis zur Halbzeit nicht mehr ausgleichen.

 

Nach der Halbzeit nahmen wir uns viel vor, was wir auch teilweise umsetzen konnten. Wir spielten deutlich sicherer und hatten einige gute Möglichkeiten, die aber immer wieder vergeben wurden. Aus einem Konterangriff kamen die Elmer zu einer Ecke. Die folgende Ecke wurde von Freund und Feind verfehlt und landete unglücklich durch ein Eigentor im eigenen Netz. Dieses 2:0 brach den Willen unserer Mannschaft endgültig. Wir kamen zu keinen Chancen mehr und kassierten durch einen weiteren Konter noch das 3:0. Dieses 3:0 war dann auch der Endstand.

Unsere junge Mannschaft hatte sich vor der Partie viel vorgenommen, konnte aber keinerlei Erwartungen erfüllen. Es war kämpferisch und spielerisch ein sehr schwacher Auftritt. Man muss sich bis zum nächsten Spiel deutlich steigern, damit man gegen Pflach nicht wieder mit hängenden Köpfen den Platz verlassen muss.

 

Nun heißt es Kopf hoch und Konzentration auf die nächsten Spiele.

Montag, 18 April 2016 17:21

UFVT Cup Halbfinale 3:1 (3:1)

geschrieben von

Da der eigentliche Gegner aus dem Kaunertal seine Mannschaft aufgelöst hat, durfte unser Team für das UFTV-Cup Halbfinale gegen den FC Höfen einspringen. Im Rahmen der Einweihungsfeier der neuen Flutlichtanlage in Höfen fand das Spiel um 19 Uhr statt, so konnte man die neue Beleuchtung auch gleich testen.

 

Wir gingen als Außenseiter und mit einigen Ausfällen in dieses Auswärtsspiel. Höfen begann sofort sehr druckvoll und dominant und konnte dadurch bereits nach 13 Spielminuten in Führung gehen. Anschließend kamen wir besser in die Partie und konnten durch einen sehenswerten Freistoß von Philip Wachter ausgleichen. Nach dem Ausgleich kamen wir zu ein Paar guten Kontersituationen, die aber ungenutzt blieben. Auch Höfen vergab einige sehr gute Chancen. Vor der Halbzeit erhöhte Höfen abermals den Druck und erzielte noch 2 Tore, darunter auch ein sehr schöner Freistoßtreffer. Mit einem verdienten 3:1 ging es in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte verteidigten wir besser, jedoch ohne zu wirklich guten Torchancen zu kommen. Am Ende des Spiels konnten wir uns nur noch selten befreien, hielten aber das 3:1.

 

Es war ein verdienter Sieg der Höfener Mannschaft. Jedoch kann man durchaus positiv nach vorne sehen. Man verlor hier gegen die wohl beste Truppe der AFL und wird sich wenn unsere verletzten Spieler zurückkommen sicher noch einmal steigern können.

Mittwoch, 07 Oktober 2015 00:29

SV Weissenbach : SV Pinswang 4:1 (2:1)

geschrieben von

Am Freitag, den 25. September empfingen wir den SV Pinswang zum vorletzten Heimspiel der Saison.

Wir hatten uns für dieses Spiel einiges vorgenommen. Es kamen auch die ehemaligen Meister-Spieler Daniel „Wöri“ Wörle und Christof „Schweppes“ Siegele wegen einiger Ausfälle zum Einsatz. Unser Team begann das Spiel sehr zweikampfstark und druckvoll. Wir erspielten uns bereits in den Anfangsminuten einige Chancen und kamen dadurch bereits nach knapp 10 Minuten zum verdienten Führungstreffer. Nach einer Maßflanke von Adrian Kraussler konnte Christopher Lutz zum 1:0 verwandeln. Die Weißenbacher Mannschaft drückte auf das zweite Tor und erspielte sich weiterhin Chance um Chance, doch dann kam wie aus dem nichts kam Pinswang durch einen langen Schlag zum Ausgleich. Eine Unstimmigkeit in Weißenbachs neu formierter Abwehr brachte einen Pinswanger Stürmer in Einschussposition, die sich dieser nicht nehmen ließ. Anschließend kamen die Gäste aus Pinswang besser in die Partie.  Nach einer schwächeren Phase, Mitte der ersten Hälfte biss sich die Weißenbacher Mannschaft erneut in die Partie zurück. Rene Winkler kam an der Sechzehnerkante zum Schuss und verwandelte mustergültig zum 2:1 für  Weißenbach. Anschließend vergab unser Team noch einen Foulelfmeter. Mit dem 3:1 vor der Hälfte wäre wohl schon einiges klar gewesen. So gingen wir mit dem 2:1 in die Kabinen.

 

Die Gäste starteten mit einer offensiveren Einstellung in die zweite Hälfte. Zu Beginn schien es, als könnte das Spiel noch kippen. Nach stärkeren 10 Minuten zu Beginn der zweiten Hälfte bekamen wir das Spiel wieder besser in den Griff. Adrian Kraussler konnte nach Verwirrung im Sechzehnmeterraum der Gäste zum vorentscheidenden 3:1 einnetzen. Nun war der Wille der Pinswanger Mannschaft gebrochen. Wir spielten von nun an sehr stark und belohnten uns für die immer stärker werdenden Leistungen der letzten Wochen. Unser Team erzielte durch Kevin Arzl noch das hochverdiente 4:1. Bei diesem verdienten Ergebnis blieb es dann.

 

An die Leistung von diesem Spiel heißt es anzuknöpfen. Wir haben uns immer wieder gesteigert innerhalb der letzten Wochen und konnten uns an diesem Tag endlich belohnen.

Freitag, 25 September 2015 11:30

FC Tannheim : SV Weissenbach 3:2 (1:1)

geschrieben von

Samstag, 19. September 2015

 

Unser Team machte sich auf den Weg zum schweren Auswärtsspiel gegen den 1. FC Tannheim.

Der SVW musste auf einige Leistungsträger durch Sperren und Verletzungen verzichten. So kam es zum Comeback der Weißenbacher Legende Daniel Wörle. Wir begannen wieder einmal zurückhaltend und überließen den favorisierten Tannheimern zu Beginn viel zu viel vom Spiel. Bereits in der ersten Hälfte der nächste Nackenschlag. Unser Mittelfeldmotor Gerold Nenning kam bei einem Zweikampf unglücklich zu Fall und kegelte sich einen Finger aus. In dieser Phase wurde die Überlegenheit der Gastgeber immer deutlicher, sie spielten besser zusammen und kamen dadurch auch zur verdienten Führung. Kurz vor der Pause setzte Philipp Wachter nach der Mittellinie zu einem Dribbling an. Er ließ einen Gegenspieler nach dem anderen alt aussehen. Nach dem super Solo verwandelte er den Ball souverän zum 1:1 Ausgleich. Mit dem schmeichelhaften 1:1 gingen wir dann in die Kabinen.

 

Nach der Halbzeitpause starteten wir druckvoller und konnten die Gastgeber mit unserer Spielweise überraschen. Bereits ein paar Minuten später konnten wir nach einer Ecke von Rene Winkler die zwischenzeitliche Führung erzielen. Wir vergaben die Riesenchance zum vorentscheidenden 1:3 und wurden in der Folge bestraft. Die Tannheimer erkannten den Ernst der Lage und drückten immer stärker auf den Ausgleich. Wir konnten uns nur noch selten befreien und kamen zu keinen guten Chancen mehr. Es kam wie es kommen musste. Ausgleichstreffer für den 1.FC Tannheim. In der Folge vergaben die Tannheimer noch einige Riesenchancen. Zu diesem Zeitpunkt konnte sich unser Team wieder einmal beim exzellenten Tormann Andi Angerer bedanken. Er zeichnete sich durch einige Weltklasseparaden immer wieder aus. Kurz vor Schluss verloren wir wieder einen Ball im Mittelfeld. Ein Tannheimer Spieler kam am Sechzehner frei zum Schuss und verwandelte mit einem schönen Treffer zum 3:2 für die Gastgeber. Der SVW konnte sich nicht mehr aufbäumen und kam auch zu keiner Chance mehr den neuerlichen Ausgleich zu erzielen.

 

So verloren wir das nächste Spiel knapp und unglücklich, allerdings nicht unverdient. Tannheim hatte klar mehr vom Spiel und alles in allem auch die besseren Torchancen. Schade war aus unserer Sicht, dass wir nach der kurzzeitigen Führung nicht nachlegen konnten. Mit etwas Glück hätte man einen Punkt nach Weißenbach entführen können. 

Sonntag, 13 September 2015 20:48

SV Weissenbach : FC Höfen 0:1 (0:0)

geschrieben von

Freitag, 11. September 19:30,

das heiß ersehnte Derby gegen den FC Höfen stand auf dem Spielplan. Die Gäste gingen als klarer Favorit ins Spiel und so begannen sie auch. Der FC Höfen startete sehr offensiv und erspielte sich zu Beginn einige sehr gute Torchancen. Unser Glück war in den ersten 20 Minuten nur, dass die Gäste ihre klaren Chancen kläglich vergaben. Ein ums andere Mal standen die gegnerischen Stürmer alleine vor dem Tor, wenn nicht die Latte im Weg war, war es unser klasse Tormann Andi Angerer. Mit einigen Weltklasseparaden hielt er zu Beginn das 0:0 und somit uns im Spiel. Nach gut 20 Minuten kamen wir dann besser in die Partie. Wir standen in der Abwehr kompakter und bekamen das Spiel besser in den Griff. Höfen war trotzdem überlegen, jedoch ohne die großen Torchancen. Mit 0:0 gingen wir dann in die Kabinen.

 

Die zweite Hälfte begann wie die Erste endete. Die Gäste hatten deutlich mehr vom Spiel und kombinierten sich munter durchs Mittelfeld. Nach einer guten Stunde gingen einem Höfener Spieler die Nerven durch und foulte unseren Flügelspieler Rene (Turbo) Winkler brutal. Die Härte des Fouls ließ dem guten Schiedsrichter Richard Petz keine andere Wahl als ihn mit Rot vom Platz zu stellen. Von diesem Moment an spielten wir mit einem Mann mehr, was allerdings nicht viel änderte. Trotz Unterzahl der Gäste waren sie spielbestimmend. Nach ca. 70 Minuten belohnte sich der FC Höfen mit dem 0:1. Ein Freistoß prallte genau vor die Füße eines Höfener Spielers. Dieser verwandelte sicher zur verdienten Führung. Unser Team wurde danach offensiver, wir wollten ganz klar den Ausgleich. In einer unserer besseren Phasen konterte uns die Höfener Mannschaft nach einem Ballverlust im Mittelfeld aus. Patrick Hohenrainer marschierte auf unseren Tormann zu und konnte nur noch per Foul gestoppt werden. Adrian Kraussler sah für dieses Vergehen die vertretbare rote Karte. So standen sich für die Schlussphase nur mehr jeweils 10 Spieler gegenüber. Wir konnten nicht mehr zulegen und somit blieb es auch beim verdienten 0:1. 

 

Alles in allem ein hochverdienter Auswärtssieg für den FC Höfen, der durch die sehr guten Chancen zu Beginn des Spiels noch höher hätte ausfallen können. Unsere junge Truppe kann trotzdem mit breiter Brust in die nächsten Spiele gehen, es war eine klare Leistungssteigerung zu sehen. Nun heißt es sich für die nächsten Begegnungen zu motivieren. Man ist auf alle Fälle auf einem guten Weg.

Mittwoch, 09 September 2015 12:09

SV Weissenbach : SPG Steeg/Holzgau 2:1 (1:0)

geschrieben von

Da es Terminprobleme mit dem Spiel in Steeg gab, erklärten wir uns bereit, das Spiel gegen unsere Lechtaler-Freunde bereits am Freitagabend unter Flutlicht in Weißenbach zu spielen.

 

Wir begannen motiviert um endlich unseren ersten Sieg der Saison feiern zu können. Nach zwei Niederlagen in Folge hatten wir bei unseren treuen Zuschauern einiges gut zu machen. Die erste Halbzeit begann nicht so schlecht, wir hatten deutlich mehr vom Spiel und hielten uns nur in der gegnerischen Hälfte auf, jedoch ohne wirklichen Druck auf das Tor der Gäste auszuüben. Unser Coach änderte anschließend unsere Ausrichtung. Unser Team wurde deutlich offensiver, wir spielten ohne defensiven Mittelfeldspieler, dafür mit drei Stürmern. Bereits wenige Minuten nach der Umstellung erzielten wir das 1:0 durch Christopher Kirchmair. Mit diesem Ergebnis gingen wir dann in die Kabinen. Es war zu diesem Zeitpunkt zwar kein gutes Spiel, jedoch stimmte wenigstens das Ergebnis.

 

Direkt nach dem Anpfiff für Hälfte zwei kamen wir zu einer guten Chance, die Kevin Arzl auch sofort nutzte und auf 2:0 stellte. Im Anschluss verpassten wir es weiter nach vorne zu spielen. Das Spiel wurde immer zerfahrener mit weniger und weniger guten Ballaktionen. Wir bettelten förmlich um den Anschlusstreffer, der auch folgte. Nach dem 2:1 wurde das Spiel noch schwächer, unser Team versuchte nur noch das Ergebnis zu halten.

 

Nach einer umkämpften und wirklich zerfahrenen Schlussphase pfiff Schiedsrichter Beidi ab. Erster Sieg der Saison für unsere junge Truppe. Wobei bei diesem Sieg auch wirklich nur das Ergebnis positiv war. Es heißt sich für nächste Woche deutlich zu steigern, wenn es um 19:30 zu Hause gegen Höfen geht.

Montag, 31 August 2015 16:03

ASV Prad : SV Weissenbach 4:0 (1:0)

geschrieben von

CUPFINALE um die Gesamttirolermeisterschaft

 

Am 30. August 2015 machte wir uns bereits mittags auf den Weg nach Südtirol. Unser Team hatte ein paar Ausfälle zu beklagen. So musste unser Coach die Aufstellung an manchen Positionen umstellen. Der SVW ging als klarer Außenseiter ins Spiel, da im Südtirol für Nordtiroler Mannschaften meist wenig zu holen war.

 

Das Heimteam hatte deutlich mehr vom Spiel und spielte auch wesentlich besser zusammen. Unser Problem waren wieder einmal die hohen Bälle. Wir verloren fast alle Kopfballduelle. Allerdings hatten die Südtiroler nicht unbedingt viele Chancen zu Beginn des Spiels. Im Laufe der ersten Hälfte kamen auch wir zu guten Einschussmöglichkeiten. Das Glück ist allerdings zurzeit einfach nicht auf unserer Seite. So konnte das Heimteam aus Prad noch in der ersten Hälfte mit 1:0 in Führung gehen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabinen.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen wir besser ins Spiel, hatten aber in Summe einfach zu wenige Torchancen. Aus einem Konter machte der ASV Prad das 2:0. Danach kam nicht mehr viel von uns. Man ließ die Köpfe hängen und konnte nichts mehr drauflegen. In den letzten knapp 10 Minuten erhöhten die Südtiroler noch auf 4:0.

 

Der Gesamttirolermeister heißt somit ASV Prad aus Südtirol.

 

Sie waren in diesem Spiel einfach das bessere Team. Wir können nur zum Titel gratulieren. Aber nächstes Jahr steht der SVW nochmal im Finale. Hoffentlich können wir beim nächsten Versuch den Titel ins Außerfern holen.

 

 

CIMG2260 klein

 

 

CIMG2314 klein

 

 

CIMG2331 klein

Montag, 31 August 2015 15:58

SV Weissenbach : SC Breitenwang 2:3 (0:1)

geschrieben von

Am Donnerstag, den 27. August traten wir zum vorgezogenen Meisterschaftsspiel gegen den SC Breitenwang an. Wir waren ganz klar um Wiedergutmachung bemüht. Nach dem sehr schlechten Spiel in Pflach.

 

Das Spiel begann von beiden Seiten offensiv mit einigen Torcancen, bereits zu Beginn des Spiels.

Zuerst vergaben unsere Gäste ein paar gute Einschussmöglichkeiten, danach verfehlten wir einige Male aus aussichtsreicher Position das Tor. Das Team aus Breitenwang war immer wieder durch Standards gefährlich, da wir in der Luft klare Nachteile hatten. So auch in der 45. Minute. Eckball für den SCB. Wir verteidigten wieder zu schwach und konnten so nur hinterher sehen wie der Ball mit dem Pausenpfiff ins Netz ging. So mussten wir in der zweiten Halbzeit schon wieder einem Tor nachlaufen.

 

Unsere Mannschaft kam zu Beginn der 2. Hälfte besser ins Spiel und begann auch selbstbewusster zu werden. Nach einem langen Ball wurde Rene Winkler elfmeterwürdig gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Geri Nenning sicher zum Ausgleich. Der Ausgleich hielt allerdings nicht lange. Wir verteidigten wieder zu halbherzig und gingen abermals in Rückstand. Anschließend versuchten wir nochmal alles um den neuerlichen Ausgleich zu erzielen. Wir spielten offensiver und kamen zu Chancen. Jedoch noch nicht zum Ausgleich. Erst in der 86. Minute zirkelte Geri Nenning einen wunderschönen Freistoß zum 2:2 ins Netz. Nun wollten wir mehr. Es war noch gut 5 Minuten zu spielen. Doch dann kam die Retourkutsche. Abermals eine Flanke in unseren Sechzehner. Ein Breitenwanger Stürmer verwandelte mustergültig mit Knie oder Schienbein direkt ins Kreuzeck zum 3:2 Endstand. 

 

Alles in allem war eine Leistungssteigerung zu erkennen, jedoch muss man sagen, dass diese Leistung vor allem spielerisch immer noch auf mehr hoffen lassen muss. Wir bekamen Gegentore in ungünstigsten Momenten. Ein Punkt wäre wohl verdient gewesen, jedoch haben sich die Gäste durch das Glück des Tüchtigen die 3 Punkte in Weißenbach erkämpft.

Montag, 31 August 2015 15:47

SBF Pflach : SV Weissenbach 3:0 (1:0)

geschrieben von

Am Samstag, den 22. August begaben wir uns auf den Weg zum ersten Auswärtsspiel dieser Saison. Wir mussten uns auf eine schwierige Partie einstellen, da das Heimteam mit viel Selbstvertrauen nach einem Auftaktsieg gegen Ehenbichl ins Spiel ging.

 

Unser Team begann von Beginn an viel zu harmlos und verlor fast alle Zweikämpfe. Pflach spielte die Bälle sauber von hinten heraus und machte so sehr viel Druck auf uns. Das Team aus Pflach spielte viel aggressiver und zweikampfstärker. Sie kombinierten stark im Mittelfeld und kamen dadurch ständig zu guten Chancen. Mitte der ersten Halbzeit, dann der hochverdiente Führungstreffer durch einen Kopfball nach einer Standardsituation. Mit dem 1:0 ging es dann in die Kabinen.

 

Wir nahmen uns für die zweite Hälfte viel mehr vor und spielten ein wenig besser. Kurz nach der 60. Minute hatten wir unsere beste Phase, jedoch alles in allem zu harmlos. Ungefähr 20 Minuten vor Schluss erhöhte das Heimteam auf 2:0. In diesem Moment war unsere Moral endgültig gebrochen, wir liefen nur noch hinterher und Pflach hatte Chance um Chance. Kurz vor dem Abpfiff stellten die Sport- und Bergfreunde aus Pflach, durch einen fälligen Foulelfmeter auf 3:0. Das war dann auch der Endstand.

 

Fazit vom Spiel: Wir waren in allen Belangen unterlegen und hatten im ganzen Spiel keine konkreten Torchancen. Im Gegenteil, unser Team konnte froh sein, dass unser Tormann Andi Angerer wieder einmal einen super Tag hatte, ansonsten wären wir deutlich höher untergegangen.aa

Donnerstag, 23 Juli 2015 17:13

Ergebnis des Testspiels gegen Vils 1b!

geschrieben von

Das erste Testspiel der neuen Saison fand am Dienstag, den 21.07 statt. Das extrem heiße Wetter machte beiden Mannschaften zuschaffen, trotzdem war es ein ansehnliches Spiel für die Fans.

 

Wir begannen das Spiel sehr ruhig und konzentriert. Unser Team hatte zu Beginn mehr Ballaktionen und konnte dadurch auch zu ein paar guten Chancen kommen. Nach gut 20 Minuten bekamen unsere Gäste das Spiel besser in den Griff. Jedoch ohne sich gute Chancen heraus zu spielen. Nach einer schönen Kombination in unserem Mittelfeld wurde Elias Feineler im Sturm freigespielt. Er lief allein auf den Keeper der Vilser zu und verwandelte zum 1:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Kabinen.

 

Die zweite Hälfte begann eher verhalten, jedoch mit Vorteilen für unsere Gäste. Im Laufe der zweiten Hälfte wurde klar, dass wir konditionell noch Schwächen haben. Die Vilser erhöhten den Druck und kamen kurz vor Schluss noch zum verdienten Ausgleich.

 

Alles in Allem war es ein gelungener Test gegen einen starken Gegner. Obwohl die Vorbereitung erst gegonnen hat, war die Leistung des SV Weissenbachs bereits in Ordnung. Mit unserem neuen Trainer Christian Zotz wollen wir uns weiter steigern und dann in der Meisterschaft an die Ergebnisse der vorigen Frühjahrssaison anknüpfen.

Mittwoch, 24 Juni 2015 15:49

SV Weissenbach : 1.FC Tannheim 1:4 (0:1)

geschrieben von

Zum letzten Spiel der Saison 2014/2015 empfingen wir den 1. FC Tannheim. Nach dem vorzeitigen Meistertitel des FC Höfen, ging es in dieser Partie lediglich noch darum ob wir in der Endtabelle den  4. oder 5. Platz belegen würden.

 

Trotzdem wollten wir unseren zahlreich erschienenen Zuschauern noch einmal ein tolles Fußballspiel bieten. Wir kamen jedoch von Beginn an nur schwer ins Spiel und überließen unseren Gästen ein ums andere Mal zu viel Platz im Mittelfeld. Unser Team machte zu viele Fehler in der Vorwärtsbewegung. So luden wir Tannheim immer wieder zu guten Chancen ein. Es dauerte allerdings bis über die 25. Minute bis Tannheim eine ihrer Chancen nutzen konnte. Wir verloren wieder einen Ball im Aufbauspiel. Danach spielten die Tannheimer ihre Chance gut aus und trafen zum verdienten 1:0. Mit diesem Stand ging es auch in die Pause.

 

Wir kamen besser aus der Kabine und konnten durch stärkeren Einsatz mehr Druck auf den Gegner ausüben. In einer unserer besseren Phasen schafften wir es einige gute Möglichkeiten herauszuspielen. In dieser Phase trafen wir auch zum 1:1 Ausgleich durch unseren Torschützenkönig Daniel Strauß. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich verpassten wir es allerdings offensiver auf den Führungstreffer zu spielen. Wir vergaben einige Chancen und wurden im Anschluss immer tiefer von unseren Gästen in die eigene Hälfte gedrückt. Nur einige Minuten später traf Tannheim zum 2:1.

Von diesem Tor konnten wir uns nicht mehr erholen. Tannheim kämpfte mit mehr Willen und übte dadurch immer mehr Druck auf uns aus. Wir kamen zu keinen Chancen mehr und konnten oftmals unseren Gästen nur noch hinterher sehen. Die Tannheimer erhöhten zum Schluss noch auf 4:1.

Es war alles in allem kein schlechtes Spiel unserer Mannschaft, die auch durch verletzungsbedingte Wechsel aus dem Tritt kam. An diesem Tag war Tannheim läuferisch und kämpferisch einfach stärker und gewann in Summe verdient.

 

Wir konnten unseren Fans leider keinen Abschlusssieg bieten, jedoch sind die starken Leistungen vom Frühjahr sehr beachtlich. Daran gilt es sich aufzubauen und im Herbst wieder mit voller Motivation anzugreifen. Mit solch starken Leistungen kann man in der nächsten Saison durchaus wieder mit der Topgruppe mithalten.

 

Zum Saisonabschluss spielen wir noch im Cup gegen den FC Kauns, am Samstag den 27.06. um 18 Uhr in Pflach.

 

Wir würden uns über zahlreiche Unterstützung unserer super Fans freuen.

Freitag, 19 Juni 2015 19:52

SC Breitenwang : SV Weissenbach 1:8 (0:2)

geschrieben von

Am Donnerstag, den 18. Juni machten wir uns auf den Weg zum Nachtragspiel nach Breitenwang.

 

Wir begannen das Spiel sehr ruhig und dominant. Unser Passspiel war stark verbessert und so konnten wir von hinten heraus viel Druck aufbauen. Unser Team kam durch starke Kombinationen zu etlichen super Torchancen, die allerdings zu Beginn von unseren Stürmern ungenutzt blieben. Erst nach über 20 Minuten erzielte Rene Winkler nach einer Ecke das 1:0. Unsere Mannschaft war drückend überlegen, versäumte es jedoch immer wieder das wichtige 2:0 zu machen. Kurz vor der Pause dann die Erlösung, Kevin Arzl traf zum 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Kabinen.

 

Die 2. Hälfte begann wie die 1. Hälfte endete. Wir spielten munter weiter nach vorne und kamen zu vielen Chancen, die allerdings besser genutzt wurden. Unser Team traf in Halbzeit 2 noch 6 Mal. Einige Tore wurden wunderschön herausgfespielt. Ein kleiner Wermutstropfen war ein schönes Weitschusstor von Jakob Saurer zum 8:1. Unsere Zuschauer waren teilweise begeistert von unserem schönen Kombinationsspiel. Man sollte allerdings erwähnen, dass die Breitenwanger Mannschaft im Umbruch steht und weit weg von der Leistung früherer Zeiten ist.

 

Torschützen:

 

2x Gerold Nenning

2x Rene Winkler

1x Kevin Arzl

1x Daniel Strauß

1x Philipp Wachter

1x Christopher Lutz

 

Wir hoffen noch einmal auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans beim letzten Heimspiel gegen Tannheim am Sonntag, den 21. Juni um 17 Uhr.