Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 43
Samstag, 15 September 2012 18:00

SV Weißenbach 2 : 0 SC Ehenbichl

geschrieben von

Verdienter Sieg im Spitzenspiel

 

Freitag um 19:30 war es endlich so weit, der Anpfiff zum lang erwarteten Spitzenspiel auf Heimischen Boden gegen Ehenbichl ertönte. Die Partie war von der ersten Minute an spannend, beide Mannschaften machten das Spiel schnell und konnten sich Chancen herausspielen.

Unsere Mannschaft war die erste Halbzeit aber kämpferisch stärker, schneller an den Bällen und übte Früh in entscheidenden Momenten Druck aus. Insgesamt waren Ehenbichl’s Angriffe wenig Torgefährlich, sie kamen zu wenigen Abschlüssen da unsere Hintermannschaft perfekt eingestellt war.

Christof Siegele war es der in der ersten Halbzeit 2 unserer CHancen verwandelte. Beim 1:0 fand unsere Mannschaft über die rechte Seite die entscheidende Lücke um unseren Stürmer ins Spiel zu bringen, der dann aus spitzem Winkel am guten Ehenbichler Tormann vorbei einschieben konnte. Das 2:0 gelang uns kurz vor dem Halbzeitpfiff. Es war ein sehenswerter Flugkopfball aus 8 Metern Entfernung.

 

In der zweiten Halbzeit spielte unsere Mannschaft etwas defensiver und wartete auf Konterchancen. Das Spiel war weiterhin sehr schnell, nur fehlten den Ehenbichlern die Ideen um gute Torchancen herauszuspielen. Sie hatten eine riesen Chance die aber durch unseren an diesem Tag fehlerlosen Tormann grandios verhindert wurde.

Wir hatten etliche gefährliche Konter, konnten daraus auch das 3:0 erzielen dass uns aber durch eine fragliche Abseitsentscheidung aberkannt wurde.

Das Spiel der Ehenbichler wurde in der 2. Halbzeit teilweise unnötig Hart. Ein Spieler des Meisters wurde in der Schlussphase mit rot vom Platz gestellt da er den Linienrichter beleidigt hatte.

Die 2. Halbzeit blieb Torlos war aber dennoch über die Gesamten 45 Minuten spannend.

 

Der Schiedsrichter pfiff insgesamt eine gute Partie, die er auch stets im Griff hatte.

 

Fazit: Es sahen über 300 Zuschauer eine äußerst spannende Partie, in der Weißenbach die bessere Mannschaft war und somit verdient mit 2:0 über den amtierenden Meister triumphierte!

 

Torschütze: 2x Christof Siegele

Gelbe Karten: Karim Ajili, Christof Siegele

Dienstag, 11 September 2012 14:52

SV Wängle : SV Weissenbach 0:1 Damen

geschrieben von

Am Samstag dem 8. September 2012 fand das erste AFL-Spiel der neuen Saison gegen Gastgeber Wängle statt. In der Sommerpause hat es einen Trainerwechsel für die Weißenbacherinnen gegeben. Der alte Trainer Sandro konnte aus zeitlichen Gründen nicht mehr weitermachen, ersetzt wird er vom neuen Trainer Fred. Auch in der AFL gibt es Veränderungen: Gespielt wird ab jetzt mit 8 Feldspielerinnen, früher waren es nur 7, außerdem geht eine Halbzeit nun über 40 Minuten statt  über 35. Die 3 Testspiele in der Sommerpause waren nur teilweise erfolgreich: Gegen den AFL-Neuling Lechaschau mussten die Weißenbacherinnen eine hohe Niederlage verkraften, gegen eine deutsche Mannschaft gab es sowohl im Hin- als auch im Rückspiel einen klaren Kantersieg.

 

In der ersten Halbzeit kamen die Weißenbacher Mädels gut ins Spiel. Sie hatten keinen Stolperstart wie sonst, die Zuordnung passte von Beginn an. Die Taktik von Weißenbach war wie immer mehr Ballbesitz zu haben, den Gegner laufen zu lassen und das gut funktionierende Kurzpassspiel aufzuziehen, während der Gegner Wängle eine andere Spielweise verfolgte: Sie spielten englisches „Kick and Rush“: Aus einer stabilen Defensive sollte das Mittelfeld durch weite, hohe Bälle überbrückt werden um somit Konterchancen zu ermöglichen.

Die Weißenbacherinnen hatten das Spiel im Griff, schöne Doppelpass-Kombinationen und 2 Torchancen waren zu sehen, die jeweils durch einen Schuss von Rebecca abgeschlossen wurden. Die Wänglerinnen ihrerseits hatten die beste Chance kurz vor der Pause als ein Konter in einem gefährlichen Schuss aufs Tor endete. Die Torfrau Verena konnte den scharfen Ball aber übers Tor abwehren.

 

In der ersten Halbzeit war eine sehenswerte Partie mit hoher Spielkultur zu sehen. Die Weißenbacherinnen spielten wie gewohnt zweikampfstark und waren ballsicher, sie gaben den Takt an, nur die zwingenden Torchancen kamen noch nicht zu Stande. Die Wänglerinnen waren übers Kontern gefährlich.

 

Die zweite Halbzeit begannen die Weißenbacher Mädels noch offensiver. Das Kurzpassspiel mit anschließendem Pass in die Tiefe war sehr erfolgreich, nur der Abschluss verlief nicht wie gewünscht. Die Schüsse gingen neben das Tor, wurden geblockt oder gehalten oder der finale Stangerlpass war zu ungenau. Auch die Ecken, getreten durch Christina waren brandgefährlich. Bei einer Ecke köpfelte die Verteidigerin Regina nur knapp am Tor vorbei. Auch ein Fehler im Spielaufbau der Wängler Mädels wurde nicht bestraft, weil die Wängler Torfrau, die in bestechender Form war, für ihre Mannschaft ausputzte. Doch gerade sie sollte zur tragischen Figur in diesem Spiel werden: Ausgangspunkt war wieder ein Eckball, erneut getreten durch Christina. Die Wängler Torhüterin lief aus dem Tor raus, fing den Ball, doch dieser glitt unglücklich aus ihren Händen. Anna stand genau richtig und schob den Ball in eiskalter Torjägermanier ins leere Gehäuse. Es stand 1:0.

Nach dem Tor wurden auch die Wänglerinnen wieder stärker. Vorallem die schnelle und wendige Nummer 15 im Sturm der Wänglerinnen war eine unangenehme Gegenspielerin und  forderte die Abwehr. Allerdings konnten die meist hohen und weiten  Bälle der Wänglerinnen von der an diesem Tag groß aufspielenden Corinna alle mit dem Kopf abgeräumt werden, so dass der Konter erst gar nicht zu Stande kam. Einmal kamen die Wänglerinnen allerdings trotzdem durch, doch die Weißenbacher Torhüterin Verena lief genau zum richtigen Zeitpunkt aus dem Tor und pflückte der Wänglerin den Ball vom Fuß.

 

 

Der Sieg für den SV Weißenbach war verdient aber trotz der spielerischen Überlegenheit knapp. Der neue Trainer Fred hat sich bei seinem Debut nie aus der Ruhe bringen lassen, immer souverän gewirkt, das hat der Mannschaft gut getan. Auch der alte Trainer Sandro, an diesem Tag Zuschauer  des SV Weißenbach, gefiel seine neue Rolle als Fan. Er war begeistert vom Spiel: „Die Weißenbacher Spielweise ist sehr schön anzusehen, es macht Spaß zuzuschauen.“ So kann es weitergehen.

Montag, 10 September 2012 17:45

FC Lermoos 1 : 6 SV Weißenbach

geschrieben von

Der SV Weißenbach konnte sich gegen den FC Lermoos den dritten Sieg im vierten Spiel sichern, jedoch zeigten wir in der ersten Halbzeit teilweise eine miserable Leistung.

Einfachste Pässe wollten an diesem Tag einfach nicht gelingen und dadurch machte man sich immer wieder das Leben selber schwer. Auch das Zweikampfverhalten blieb an diesem Tag zu wünschen übrig. Jedoch gelang uns trotzdem zwei schön herausgespielte Tore, die uns eine 0 : 2 Halbzeitführung einbrachte.

 

In der zweiten Halbzeit zeigte unsere Mannschaft ein anderes Gesicht und drückte den Gegner in die eigene Hälfte. Zur Belohnung erzielten wir das 0 : 3 und danach riss plötzlich wieder der Faden. Durch einen Freistoß gelang dem Heimverein das 1 : 3 und witterten danach wieder ihre Chance auf einen Punkt. Glücklicherweise erzielten wir danach sofort das 1 : 4 und der FC Lermoos gab sich an diesem Tag geschlagen. Wir erzielten noch weitere zwei Tore, die uns einen doch hohen Auswärtssieg mit 1 : 6 Toren einbrachte

.

Fazit: Sicherlich keine gute Partie der gesamten Mannschaft, doch genau diese Partien muss man gewinnen, wenn man oben mitspielen will.

 

Tore SVW: 3x Holl Dominik, 1x je Ajili Karim, Knittl Jürgen und Posch Mario

Schiedsrichter: Beidi Herbert

Samstag, 01 September 2012 14:43

SV Weißenbach 10 : 2 SPG Steeg/Holzgau

geschrieben von

1. Heimspiel souverän gewonnen

 

 

Unser erstes Heimspiel fand bei Regen und eisigen Temperaturen statt. Unsere Mannschaft dominierte von Beginn an und hatte in der ersten Hälfte eine Großchance nach der anderen. Die Mannschaft aus Steeg hatte die erste Hälfte keine einzige wirkliche Torchance zu verbuchen. Mit dem Halbzeitstand von 4:0 waren die Lechtaler daher noch sehr gut bedient.

 

Den Beginn der 2. Halbzeit hat unsere Mannschaft komplett verschlafen und so bekamen wir 2 Gegentreffer und das Spiel schien noch einmal spannend zu werden. Doch dann wachte unsere Mannschaft wieder auf und dominierte das Spiel. Die SPG erhielt innerhalb von 5 Minuten zwei berechtigte Platzverweise und die beiden daraus entstandenen Freistöße wurden von uns verwandelt. Danach brachen die Steeger komplett zusammen, wir hatten noch unzählige gute Torchancen und legten noch 4 mal zum 10:2 nach.

 

Fazit: Wir dominierten fast das komplette Spiel gegen die wirklich schwache SPG, hätten in der 1. Halbzeit viel mehr Chancen nutzen müssen und den Beginn der 2. Hälfte nicht verschlafen dürfen. Die Leistung war sehr gut bis auf die 2 unnötigen Gegentore und die eigentlich schlechte Chancenauswertung.

 

Sonntag, 26 August 2012 14:05

1.FC Tannheim 4 : 0 SV Weißenbach (2:0)

geschrieben von

In unserem zweiten Auswärtsspiel mussten wir uns mit 4 : 0 (2 : 0) in Tannheim geschlagen geben.

Unsere Mannschaft versuchte gleich zu Beginn aufs Tempo zu gehen, dass uns auch einigermaßen gut gelang. Jedoch hielten die Tannheimer körperlich sehr gut mit und machten uns somit das Leben schwer. Der SV Weißenbach hatte klar mehr Ballbesitz und versuchte spielerisch Torchancen herauszuspielen, dass der Gegner durch sehr harte Zweikämpfe verhinderte. Mitte der ersten Halbzeit verloren wir dann nahe der Mittellinie im Spielaufbau den Ball und liefen somit in einen gut gespielten Konter der Heimmannschaft, die den Ball zum 1 : 0 an unserem Torwart vorbei ins Netz schossen. Kurz vor der Halbzeit erzielten die Tannheimer auch noch das 2 : 0 und damit ging es in die Kabinen.

 

In der zweiten Halbzeit versuchten wir gleich wieder Druck aufzubauen, dass uns auch bis zum 16er gut gelang, jedoch der entscheidende Pass in die Spitze fehlte heute irgendwie. Mit ungenauen Pässen im Spielaufbau machten wir uns selber das Leben schwer und liefen somit in unzählige Konter. Allerdings hatten wir mitte der zweiten Halbzeit auch einige Einschussmöglichkeiten, jedoch wurden diese meistens kläglich vergeben. Somit kassierten wir noch in der zweiten Halbzeit zwei weiter Gegentore zur klaren und bitteren 4 : 0 (2 : 0) Niederlage.

 

Trainer 1. FC Tannheim: Weißenbach hat eine tolle Truppe die heute einen tollen Fußball gezeigt hat und das Ergebnis nicht wirklich die Leistung unserer Gäste wiederspiegelt.

 

Fazit: Sicherlich kein schlechtes Spiel unserer Mannschaft, jedoch verstand man am heutigen Tag einfach nicht, den Ball schnell und unkompliziert in die Spitze zu spielen.

Sonntag, 19 August 2012 10:18

SC Breitenwang : SV Weißenbach 1:7

geschrieben von

Gelungener Saisonstart!

 

 

In extremer Hitze bestritt unsere Mannschaft das erste Meisterschaftsspiel der AFL-Meisterschaft 2012/2013.

Nachdem man in den Vorbereitungsspielen immer mit tollem Fußball begeisterte, enttäuschte Weißenbach auf allen Längen. Ungewohnte Schwierigkeiten in der Abwehr, Probleme im Spielaufbau und extreme Nervosität.

Dennoch gingen wir durch einen Distanzschuss nach ca. 25 Spielminuten in Führung die jedoch nur wenige Minuten hielt und somit mussten wir dass 1 : 1 kassieren.

Danach verflachte das Spiel immer mehr in die Mitte bis kurz vor der Halbzeit, denn da erzielte unsere Mannschaft das 1 : 2 und damit ging es in die Kabinen.

 

In der zweiten Halbzeit zeigte unsere Mannschaft ein ganz anderes Gesicht inder wir wieder mit schönem Kombinationsspiel begeisterten. Durch einen klaren Elfmeter gingen wir mit 1 : 3 in Führung und nur zwei Minuten später folgte schon das 1 : 4. Danach spielten wir uns in einen wahren Torrausch und konnten noch weiter drei Tore zum 1 : 7 Erfolg erzielen.

 

Fazit: Ein starker Saisonstart inder die erste Halbzeit pfui und die zweite Halbzeit hui war. Genauso konnte unser neuer Trainer einen erfolgreichen Einstand feiern.

 

Tore SVW: 4 x Siegele Christof, 2 x Holl Dominik, 1 x Genuin Niki

Montag, 13 August 2012 00:18

Rückblick auf das Dorftunier 2012

geschrieben von

 

Heuer Spielten 10 Mannschften in 2 Gruppen gegeneinander. Gespielt wurden 12min. auf Kleinfeld mit 5+1 Spieler!

Das Niveau der Mannschaften war dieses Jahr sehr hoch, so dass alle Spiele spannend waren!

Die Beiden ersten der Gruppen mussten noch durch ein Halbfinale die Restlichen spielten direktt ihre Finalspiele.

 

Das Ergebniss der Gruppen:

 

Gruppe 1:

1. FC Tiki Taka Barcelona

2. The Incredibles

3. Musikantenstadl

4. Keine Ahnung

5. Gaichtpass Krampusse

Gruppe 2:

1. Seppl's

2. Die Promill Kicker

3. Tennisclub

4. Kuglclub

5. Weißenbachs letzte Reserve

 

Im 1. Halbfinalspiel konnte sich der FC Tiki Taka Barcelona klar gegen die Promill Kicker durchsetzen!

Das 2. Halbfinale dominierten zwar spielerisch die Incredibles doch die Seppl's spielten kleverer und konnten durch Konter 2:0 gewinnen

Im Finale mussten sich die Seppl's nach hartem Kampf doch ziemlich Chancenlos mit 5:2 geschlagen geben!

Das gesamte Ergebniss:

 

1. FC Tiki Taka Barcelona

2. Seppl's

3. The Incredibles

4. Die Promill Kicker

5. Tennisclub

6. Musikantenstadl

7. Kuglclub

8. Keine Ahnung

9. Gaichtpass Krampusse

10.Weißenbachs letzte Reserve

 

Hier gehts zu den Bildern!

 

Freitag, 10 August 2012 21:27

Dorftunier 2012

geschrieben von
Freitag, 27 Juli 2012 17:51

Der Kader

geschrieben von
 
Sonntag, 22 Juli 2012 17:02

SV Weissenbach : SV Wängle 1:0

geschrieben von

Am 17. 6. 2012 fand in Weißenbach die Begegnung zwischen dem SV Weißenbach und dem SV Wängle statt. Es war das letzte Spiel der Saison. Die Meisterschaft war schon zugunsten der Weißenbacherinnen entschieden, aber die Mädels wollten sich natürlich mit einem Heimsieg in die Sommerpause verabschieden.

Bei Badewetter wurde die Partie angepfiffen. Der SV Weißenbach war zu Anfang die dominierende Mannschaft mit mehr Ballbesitz und schöneren Spielzügen, doch der letzte Pass kam oft zu ungenau. Die Wänglerinnen standen tief und konzentrierten sich aufs Kontern. Dies gelang den Wängler Mädels sehr gut. Sie kamen zu großen Möglichkeiten, darunter ein Schuss an die Stange und ein gefährlicher Ball auf das Tor, der nur durch einen unglaublichen Reflex der Torfrau Marina über die Latte abgelenkt werden konnte.

In der zweiten Halbzeit drehte dann der SV Weißenbach auf. Die eingewechselte Stürmerin Christina sorgte für gefährliche Strafraumszenen und ein Solo mit anschließendem Torschuss von ihr war dann auch erfolgreich. Es stand 1:0 und die Weißenbacher Mannschaft war von jetzt an überlegen. Eine weitere gute Chance entstand durch einen Freistoß, der von Rebecca getreten wurde und an die Latte ging. Aber nicht nur der Angriff des SV Weißenbach lieferte gute Arbeit ab, auch die Abwehr wusste zu überzeugen. Die Verteidigerinnen waren im Zweikampf meist überlegen und ließen hinten nichts anbrennen. Die Hitze machte es den Gästen zusätzlich schwer wieder ins Spiel zu kommen und so konnten die Mädels aus Weißenbach das Spiel für sich entscheiden. Die Fußballpartie wurde zur Fußballparty und Trainer Sandro konnte den jubelnden Mädels nicht entkommen, eine Sektdusche war die Folge.

Das 1:0 im letzten Spiel rundet eine starke Saison des SV Weißenbach ab und zeigt, dass die Weißenbacher Mädels völlig verdient Meister sind. 5 Punkte Vorsprung auf den Zweiten in der Tabelle und mit Abstand das beste Torverhältnis (21:9) lassen keine Zweifel aufkommen, wer in dieser Saison die beste Mannschaft der AFL-Damen-Liga gewesen ist.

Sonntag, 22 Juli 2012 17:01

Breitenwang : SV Weissenbach 1:2

geschrieben von

Am 9.6.2012 fand das Auswärtsspiel gegen Breitenwang statt. Die Platzverhältnisse waren schwierig, da es zuvor stark geregnet hatte.

Marina vertrat die eigentliche Stammtorhüterin Verena und fehlte somit in der Defensive. Um es der neu formierten Verteidigung leichter zu machen spielten die Mädels von Beginn an mit 4 Verteidigerinnen anstatt mit 3.

Mit dieser Formation hatten die Weißenbacherinnen allerdings ihre Schwierigkeiten. Die Breitenwangerinnen starteten mit viel Elan und waren in den Anfangsminuten überlegen. Gute Schüsse kamen dabei heraus, fanden jedoch nicht den Weg ins Tor, weil Marina mit Paraden glänzen konnte. Bei einer dieser Druckphasen der Gastgeber bekam Julia den Ball unglücklich auf den Arm und der Schiedsrichter pfiff Elfmeter. Es war eine sehr harte Entscheidung da Julia keine Absicht zu unterstellen war. Der Elfmeter wurde verwandelt und es stand 1:0 für den SC Breitenwang. Trainer Sandro reagierte auf den Rückstand und wechselte die Stürmerin Christina ein. Von nun an wurde also wieder in der gewohnten Aufstellung gespielt. Diese Maßnahme trug Früchte, denn der SV Weißenbach kam jetzt viel besser ins Spiel. Die Weißenbacher Mannschaft versuchte von nun an das Spiel in die Breite zu ziehen und den Wasserpfützen in der Mitte, die durch den Regen entstanden waren, auszuweichen. Kurz vor Halbzeit wurde die offensivere Taktik mit einem Tor belohnt: Jenny brachte den Ball flach in den Strafraum und Christina spitzte den Ball in bester Stürmer-Manier ins Tor. Es stand 1:1. Wenige Minuten später startete Christina ein Solo und schoss den Ball an die Latte. Der Pausenpfiff kam für die Breitenwangerinnen gerade recht.

Nach der Pause hatte sich die Breitenwanger Mannschaft wieder gefangen. Die Nummer 10 des SC Breitenwang knallte einen Ball an die Querlatte. In dieser Situation hatten die weißenbacher Mädels Glück, denn der Ball wäre unhaltbar gewesen. Aber auch der SV Weißenbach kam zu einigen Chancen. Das Spiel war hart umkämpft. Technik spielte auf dem nassen Rasen eine sekundäre Rolle, der Einsatz war entscheidend. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Nach 20 Minuten in der zweiten Hälfte kam der Ball durch einen schönen Lochpass zu Jenny, die den Ball in den Strafraum flankte. Dort wartete erneut Christina, die sich nicht zwei Mal bitten ließ und den Ball im Tor unterbrachte. Es stand 2:1 für den SV Weißenbach. Die Führung war da und mit ihr auch die Sicherheit. Torchancen der Gastgeber kamen nicht mehr zu Stande, die Weißenbacherinnnen hatten das Spiel bis zum Schluss fest im Griff.

Das Beste kommt zum Schluss: Der SV Weißenbach ist einen Spieltag vor Saisonende 5 Punkte vorne und somit Meister. Wir gratulieren zu einer hervorragenden Saison 2011/2012 und zum verdienten Titel.

Sonntag, 22 Juli 2012 16:59

FC Vils : SV Weissenbach 1:1

geschrieben von

Am 2.6.2012 um 16:00 fand das Fußballspiel FC Schretter Vils gegen SV Weißenbach statt.

Das Auswärtsspiel wurde, wie so oft in dieser Saison, von einem der anwesenden Zuschauer gepfiffen, weil kein Schiedsrichter auftauchte. Für die AFL ist Frauenfußball offensichtlich zweitrangig.

Bei der Damenmannschaft des SV Weißenbach sieht man viele neue Gesichter Vicky, Anna, Christina, Jutta, Eva und Jessica sind im letzten halben Jahr dazu gestoßen, besuchen fleißig das Training und haben Spaß am Fußball spielen. Der SV Weißenbach stellt zurzeit eine gute Mischung aus routinierten Spielerinnen und neuen Gesichtern.

In Vils wurde diesmal auf einem schmaleren Spielfeld (Abmessungen der U-Jugend) gespielt. Es stellte sich heraus, dass dieser schmalere Platz eine andere Spielweise erforderte, weil nicht so sehr in die Breite gespielt werden konnte. Der gewöhnungsbedürftige Fußballplatz mit „speziellen“ Raseneigenschaften erschwerte das Fußballspielen zusätzlich.

In der ersten Viertelstunde des Spiels brauchten die Spielerinnen deshalb eine Eingewöhnungsphase. Die Mädels aus Vils kamen deutlich besser ins Spiel und kamen zu einigen guten Möglichkeiten, aber Verena, die Torfrau des SV Weißenbach vereitelte ein Chance nach der anderen und parierte sämtliche Schüsse.

Nach 20 Minute Anlaufzeit übernahmen die Weißenbacherinnen das Zepter und dominierten von nun an das Spielgeschehen. Die Zuordnungsprobleme waren überwunden und einige gute Möglichkeiten wurden kreiert. Die Schüsse von Rebecca, Christina und Jenny fanden jedoch nicht den Weg ins Tor.

Nach der Pause kamen die Weißenbacher Mädels gleich ins Spiel und waren deutlich aggressiver. Schöne Kombinationen kamen trotz des hohen Rasens und des unebenen Bodens zustande. Nach 10 Minuten in der zweiten Hälfte kam es dann auch zur 1:0 Führung. Regina konnte durch Pressing den Ball erobern. Die Vilserinnen, die in der Vorwärtsbewegung waren, schalteten zu spät um und Regina schoss scharf aufs Tor der Vilserinnen. Die Torfrau konnte den Schuss nur abprallen lassen und Regina stocherte den Ball ins Tor. Die verdiente Führung war da.

In den nächsten 20 Minuten regierten die Weißenbacherinnen das Spiel. Sie kamen zu einigen Großchancen, die aber nicht genutzt wurden. In der Schlussphase des Spiels gelang den Vilser Mädels der Ausgleich durch einen Gewaltschuss aus der Distanz. Verena war noch mit den Fingerspitzen dran, aber der Ball war zu platziert ins Kreuzeck geschossen und unhaltbar.

Mit der Leistung des Weißenbacher Mädels kann man sehr zufrieden sein. Das nächste Mal reicht es vielleicht wieder für 3 Punkte. Nach dem Spiel ging die Mannschaft mit Trainer Sandro noch Pizza essen. Diese hatten sie sich durch harten Kampf auf dem Platz redlich verdient.

Sonntag, 22 Juli 2012 16:50

Spielplan Damen

geschrieben von

 

 
         
           
           
           
9. Runde 09. - 10.05.
FR 09.05. 19:00 Breitenwang: Weissenbach                                            
1 : 2  
FR 09.05. 19:30 Vils : Lechaschau    
           
10.   Runde   16. - 18.05.    
SA 17.05. 16:15 Lechaschau : Weissenbach    
           
11.   Runde   23. - 25.05.    
SA  24.05. 14:00 Breitenwang : Vils    
SO 25.05. 17:00 Weissenbach :  Lechaschau                         
           
12.   Runde   30.05. - 01.06.    
SO 01.06. 17:00 Weissenbach : Breitenwang    
SA 31.05. 14:00 Lechaschau : Vils    
           
           
13.   Runde   13. - 15.06.    
SA 14.06. 19:00 Breitenwang : Lechaschau    
FR 13.06. 19:30 Vils : Weissenbach