Mittwoch, 02 März 2016 19:58

Vereinsmeisterschaft 2016

geschrieben von

Der SV Weissenbach hat am 27.02 die alljährliche Vereinsmeisterschaft veranstaltet. Da am Moosberg zu wenig Schnee war, mussten wir auf Elbigenalp ausweichen.

Durch die tatkräftige Unterstützung des Liftbetreibers lief die Veranstaltung ohne große Probleme ab. Es waren zirka 30 Starter für die 2 Durchgänge gemeldet. Anschließend fand die Siegerehrung in Toni´s Skihütte statt.

 

Die Vereinsmeistertitel gingen an die Geschwister Victoria und Elias Feineler:

 

Der SV Weissenbach bedankt sich bei allen Helfern und Teilnehmern für ein gelungenes Rennen.

 

 

VM16 Klassen

 

VM16 Gesamt

 

Dienstag, 01 März 2016 22:59

Vereinsmeisterschaft 2016

geschrieben von
Dienstag, 01 März 2016 22:34

Vereinsmeisterschaft 2016

geschrieben von

Der SV Weissenbach hat am 27.02 die alljährliche Vereinsmeisterschaft veranstaltet. Da am Moosberg zu wenig Schnee war, mussten wir auf Elbigenalp ausweichen.

Durch die tatkräftige Unterstützung des Liftbetreibers lief die Veranstaltung ohne große Probleme ab. Es waren zirka 30 Starter für die 2 Durchgänge gemeldet. Anschließend fand die Siegerehrung in Toni´s Skihütte statt.

 

Die Vereinsmeistertitel gingen an die Geschwister Victoria und Elias Feineler:

 

Der SV Weissenbach bedankt sich bei allen Helfern und Teilnehmern für ein gelungenes Rennen.

 

 

VM16 Klassen

 

VM16 Gesamt

 

Montag, 29 Februar 2016 20:58

Faschingsumzug 2016 Reutte

geschrieben von
Dienstag, 23 Februar 2016 09:34

53. internationales Pfingstturnier abgesagt!

geschrieben von

53. internationalen Pfingstturnier 2020 vom SV Weissenbach

 

 

Aufgrund der Corona-Krise ist das Pfingstturnier 2020 abgesagt!

 

 

 Pfingstplakat2020

 

 

 

Anmeldung 2020

 

 

 Anmeldeformular SV W 2020 1

 

 Download Anmeldeformular

 

 

 

 

 

Ergebnisse 2019:

 Ergebnisse Pfingsten 2019 1

Ergebnisse Pfingsten 2019 2

 

Download Ergebnisse

Montag, 11 Januar 2016 19:52

Rückblick 2018

geschrieben von

Rückblick auf das Pfingstfest 2018

  

 

Am internationale Pfingsttunier 2018 nahmen 8 Mannschaften aus der Schweiz und Österreich teil. 

Wie schon in den letzten Jahren spielten wir wieder mit dem bewährtem System von 16er zur Auslinie mit 8+1 Spielern. Die Spielzeit betrug 1x20 Minuten. Alle Mannschaften spielten einen fairen Fußball und machten so dieses Tunier zu einem vollen Erfolg.

 

 

zum Ergebnis bitte auf das Bild klicken

 

 

 

Das Zeltfest:

 

 

Samstagabends sorgten die Hatinger Buam für eine super Atmosphäre. 

Am Sonntag spielten Allgäuwild, die im Zelt mächtig einheizten! Das Zelt war gut gefüllt und die Stimmung großartig.

Allgäuwild zeigte, dass sie eine der besten Bands in Deutschland sind.

 

Natürlich wurde an beiden Tagen in der Bar bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. 

 

 

 

 

 

Die Fotos findet ihr auf unserer Facebook Seite.

Ein großer dank an alle Helfer ohne die so ein gelungenes Fest nicht möglich wäre!

 

Sonntag, 25 Oktober 2015 17:22

Jahreshauptversammlung SVW 2015

geschrieben von

Am 24.10. fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Weissenbach im Cafe´ Dobler statt. Da in diesem Jahr keine Neuwahlen anstanden war auf der Tagesordnung die Berichte über das vergangene Vereinsjahr. Diese Berichte findet ihr untenstehend als PDF zum Download. Weiters fanden noch eine Ehrung statt. Philip Lageder erhielt für 5-jährige Komitee Mitgliedschaft das Bronzene Ehrenzeichen.

 

 

(von links VzBgm Köppl J., Laggeder P., Ehrenobmann Schmid H.P., Obmann Witting T.)

 

 

Beim Punkt Allfälliges meldete sich das langjährige Komitee Mitglied Walter Leitgeb zu Wort. Er erzählte aus der Zeit wo der Fußballplatz neu gebaut wurde. Auch stellte er uns dafür Fotos und sogar einen Film zur Verfügung. Walter vielen Dank für deine Informationen und Unterlagen. Wir möchten auch alle Vereinsmitglieder aufrufen die alte Unterlagen über den SV Weissenbach haben diese uns zu geben. Diese würden wir dann gerne auf unserer Homepage veröffentlichen.

Mittwoch, 07 Oktober 2015 00:29

SV Weissenbach : SV Pinswang 4:1 (2:1)

geschrieben von

Am Freitag, den 25. September empfingen wir den SV Pinswang zum vorletzten Heimspiel der Saison.

Wir hatten uns für dieses Spiel einiges vorgenommen. Es kamen auch die ehemaligen Meister-Spieler Daniel „Wöri“ Wörle und Christof „Schweppes“ Siegele wegen einiger Ausfälle zum Einsatz. Unser Team begann das Spiel sehr zweikampfstark und druckvoll. Wir erspielten uns bereits in den Anfangsminuten einige Chancen und kamen dadurch bereits nach knapp 10 Minuten zum verdienten Führungstreffer. Nach einer Maßflanke von Adrian Kraussler konnte Christopher Lutz zum 1:0 verwandeln. Die Weißenbacher Mannschaft drückte auf das zweite Tor und erspielte sich weiterhin Chance um Chance, doch dann kam wie aus dem nichts kam Pinswang durch einen langen Schlag zum Ausgleich. Eine Unstimmigkeit in Weißenbachs neu formierter Abwehr brachte einen Pinswanger Stürmer in Einschussposition, die sich dieser nicht nehmen ließ. Anschließend kamen die Gäste aus Pinswang besser in die Partie.  Nach einer schwächeren Phase, Mitte der ersten Hälfte biss sich die Weißenbacher Mannschaft erneut in die Partie zurück. Rene Winkler kam an der Sechzehnerkante zum Schuss und verwandelte mustergültig zum 2:1 für  Weißenbach. Anschließend vergab unser Team noch einen Foulelfmeter. Mit dem 3:1 vor der Hälfte wäre wohl schon einiges klar gewesen. So gingen wir mit dem 2:1 in die Kabinen.

 

Die Gäste starteten mit einer offensiveren Einstellung in die zweite Hälfte. Zu Beginn schien es, als könnte das Spiel noch kippen. Nach stärkeren 10 Minuten zu Beginn der zweiten Hälfte bekamen wir das Spiel wieder besser in den Griff. Adrian Kraussler konnte nach Verwirrung im Sechzehnmeterraum der Gäste zum vorentscheidenden 3:1 einnetzen. Nun war der Wille der Pinswanger Mannschaft gebrochen. Wir spielten von nun an sehr stark und belohnten uns für die immer stärker werdenden Leistungen der letzten Wochen. Unser Team erzielte durch Kevin Arzl noch das hochverdiente 4:1. Bei diesem verdienten Ergebnis blieb es dann.

 

An die Leistung von diesem Spiel heißt es anzuknöpfen. Wir haben uns immer wieder gesteigert innerhalb der letzten Wochen und konnten uns an diesem Tag endlich belohnen.

Freitag, 25 September 2015 11:30

FC Tannheim : SV Weissenbach 3:2 (1:1)

geschrieben von

Samstag, 19. September 2015

 

Unser Team machte sich auf den Weg zum schweren Auswärtsspiel gegen den 1. FC Tannheim.

Der SVW musste auf einige Leistungsträger durch Sperren und Verletzungen verzichten. So kam es zum Comeback der Weißenbacher Legende Daniel Wörle. Wir begannen wieder einmal zurückhaltend und überließen den favorisierten Tannheimern zu Beginn viel zu viel vom Spiel. Bereits in der ersten Hälfte der nächste Nackenschlag. Unser Mittelfeldmotor Gerold Nenning kam bei einem Zweikampf unglücklich zu Fall und kegelte sich einen Finger aus. In dieser Phase wurde die Überlegenheit der Gastgeber immer deutlicher, sie spielten besser zusammen und kamen dadurch auch zur verdienten Führung. Kurz vor der Pause setzte Philipp Wachter nach der Mittellinie zu einem Dribbling an. Er ließ einen Gegenspieler nach dem anderen alt aussehen. Nach dem super Solo verwandelte er den Ball souverän zum 1:1 Ausgleich. Mit dem schmeichelhaften 1:1 gingen wir dann in die Kabinen.

 

Nach der Halbzeitpause starteten wir druckvoller und konnten die Gastgeber mit unserer Spielweise überraschen. Bereits ein paar Minuten später konnten wir nach einer Ecke von Rene Winkler die zwischenzeitliche Führung erzielen. Wir vergaben die Riesenchance zum vorentscheidenden 1:3 und wurden in der Folge bestraft. Die Tannheimer erkannten den Ernst der Lage und drückten immer stärker auf den Ausgleich. Wir konnten uns nur noch selten befreien und kamen zu keinen guten Chancen mehr. Es kam wie es kommen musste. Ausgleichstreffer für den 1.FC Tannheim. In der Folge vergaben die Tannheimer noch einige Riesenchancen. Zu diesem Zeitpunkt konnte sich unser Team wieder einmal beim exzellenten Tormann Andi Angerer bedanken. Er zeichnete sich durch einige Weltklasseparaden immer wieder aus. Kurz vor Schluss verloren wir wieder einen Ball im Mittelfeld. Ein Tannheimer Spieler kam am Sechzehner frei zum Schuss und verwandelte mit einem schönen Treffer zum 3:2 für die Gastgeber. Der SVW konnte sich nicht mehr aufbäumen und kam auch zu keiner Chance mehr den neuerlichen Ausgleich zu erzielen.

 

So verloren wir das nächste Spiel knapp und unglücklich, allerdings nicht unverdient. Tannheim hatte klar mehr vom Spiel und alles in allem auch die besseren Torchancen. Schade war aus unserer Sicht, dass wir nach der kurzzeitigen Führung nicht nachlegen konnten. Mit etwas Glück hätte man einen Punkt nach Weißenbach entführen können. 

Sonntag, 13 September 2015 20:48

SV Weissenbach : FC Höfen 0:1 (0:0)

geschrieben von

Freitag, 11. September 19:30,

das heiß ersehnte Derby gegen den FC Höfen stand auf dem Spielplan. Die Gäste gingen als klarer Favorit ins Spiel und so begannen sie auch. Der FC Höfen startete sehr offensiv und erspielte sich zu Beginn einige sehr gute Torchancen. Unser Glück war in den ersten 20 Minuten nur, dass die Gäste ihre klaren Chancen kläglich vergaben. Ein ums andere Mal standen die gegnerischen Stürmer alleine vor dem Tor, wenn nicht die Latte im Weg war, war es unser klasse Tormann Andi Angerer. Mit einigen Weltklasseparaden hielt er zu Beginn das 0:0 und somit uns im Spiel. Nach gut 20 Minuten kamen wir dann besser in die Partie. Wir standen in der Abwehr kompakter und bekamen das Spiel besser in den Griff. Höfen war trotzdem überlegen, jedoch ohne die großen Torchancen. Mit 0:0 gingen wir dann in die Kabinen.

 

Die zweite Hälfte begann wie die Erste endete. Die Gäste hatten deutlich mehr vom Spiel und kombinierten sich munter durchs Mittelfeld. Nach einer guten Stunde gingen einem Höfener Spieler die Nerven durch und foulte unseren Flügelspieler Rene (Turbo) Winkler brutal. Die Härte des Fouls ließ dem guten Schiedsrichter Richard Petz keine andere Wahl als ihn mit Rot vom Platz zu stellen. Von diesem Moment an spielten wir mit einem Mann mehr, was allerdings nicht viel änderte. Trotz Unterzahl der Gäste waren sie spielbestimmend. Nach ca. 70 Minuten belohnte sich der FC Höfen mit dem 0:1. Ein Freistoß prallte genau vor die Füße eines Höfener Spielers. Dieser verwandelte sicher zur verdienten Führung. Unser Team wurde danach offensiver, wir wollten ganz klar den Ausgleich. In einer unserer besseren Phasen konterte uns die Höfener Mannschaft nach einem Ballverlust im Mittelfeld aus. Patrick Hohenrainer marschierte auf unseren Tormann zu und konnte nur noch per Foul gestoppt werden. Adrian Kraussler sah für dieses Vergehen die vertretbare rote Karte. So standen sich für die Schlussphase nur mehr jeweils 10 Spieler gegenüber. Wir konnten nicht mehr zulegen und somit blieb es auch beim verdienten 0:1. 

 

Alles in allem ein hochverdienter Auswärtssieg für den FC Höfen, der durch die sehr guten Chancen zu Beginn des Spiels noch höher hätte ausfallen können. Unsere junge Truppe kann trotzdem mit breiter Brust in die nächsten Spiele gehen, es war eine klare Leistungssteigerung zu sehen. Nun heißt es sich für die nächsten Begegnungen zu motivieren. Man ist auf alle Fälle auf einem guten Weg.