Spielbericht FC Höfen : SVW

Servus Sportfreunde,

eine ereignisreiche und sportlich von Erfolg gekrönte Saison ist am vergangenen Samstag mit dem letzten Spiel zu Ende gegangen.

Unsere Meistertruppe traf auf unsere Nachbarn aus Höfen, beide Mannschaften hatten mit der großen Hitze zu kämpfen und kamen schwer in die Partie, aber nach ca. 25 min traf unser TOP Scorer Adrian nach Eckball zum 0:1. Kurz vor der Halbzeit und nach einem Konter, konnten die Gastgeber wieder gleich ziehen und so gingen wir mit 1:1 in die Halbzeit.

Nach der Pause tat sich unsere Elf schwer, das Runde in das Eckige zu bekommen. Nach zahlreichen Chancen gelang es uns doch. Und wie schon in der ersten Halbzeit hieß der Torschütze Adrian. Nach einem guten Angriff in der Nachspielzeit konnte unser Tormann noch das 1:2 mit einer Parade über die Zeit retten und so ging das Spiel auch zu Ende.

Somit geht unsere Elf mit einer fast perfekten Saison und dem Meistertitel in die Sommerpause, aus 14 Spielen konnte unsere Mannschaft 13 gewinnen, lediglich in einem Spiel mussten wir uns mit einem Unentschieden zufriedengeben.

Zudem konnte sich unsere Nummer 23 Adrian Kraussler die Torjäger Krone mit 17 Treffern sichern. Auch im Sportunion AFL-Cup geht die Torjägerkrone an den SVW, unsere Nr. 5 Tobias Weirather traf in 4 Spielen 9x.

Leider muss der SVW sich von seinem Meistertrainer Philip Lageder verabschieden, der in den Trainerruhestand geht, wir bedanken uns recht herzlich für die unfassbar tolle Zusammenarbeit über die letzten drei Jahre und hoffen sehr, dass wir ihn in Zukunft als Gast und Berater am Sportplatz wieder begrüßen dürfen.

Am 2. Juli findet noch das AFL- Abschlussturnier in Höfen statt.



20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Am Donnerstag fand das Sportunion-AFL-CUP Halbfinal Rückspiel gegen den SC Breitenwang statt. Nach dem Hinspiel lagen wir mit 0:1 hinten und mussten dies wieder gut machen. Guter Start unserer Elf und

Unsere Kampfmannschaft hatten die Gäste aus Steeg/Holzgau zu Gast. Anfangs war das Spiel sehr hart und unsere Elf kam nicht wirklich ins Spiel. Doch jede gespielte Minute kamen wir dann besser ins Spi